Unsere Rüden

Spitas

Reserviert? nein
Rasse: Mix- vermutlich Terrier
Farbe: schwarz- weiß
Geburt: 12/2020
Größe: 33cm
Gewicht: 7kg
Gesundheit: fit- vollständig geimpft
Kastriert: ja
Besonderheiten:
Aufenthaltsort: Serres, Griechenland, private Pflegestelle

Verhalten gegenüber

Menschen: sehr anhänglich, verspielt, nicht scheu, lebhaft
Hunden: sozial, verspielt
Katzen: ihm bekannte Katzen sind kein Problem, aber er wird schon einmal grob

Der kleine Spitas war ganz alleine unterwegs, als er einer Tierschützerin auffiel, die bereits einen Pfleghund hatte. Sie brachte ihn aber zum Kastrieren und zur Untersuchung zum Tierarzt. Warum und wann er ausgesetzt wurde, können wir nicht mehr in Erfahrung bringen.
Beim Tierarzt sah ihn Renee, eine unserer Pflegestellen und sie verliebte sich spontan in den kleinen Kumpel.
Sie beschloss sofort, ihn zu sich auf ihre Pflegestelle zu nehmen. Gleich nach seiner OP zog er bei ihr ein.
Er lebt bei ihr im Haus mit weiteren Hunden und auch Katzen zusammen. Jeder spielt mit jedem und alle sind eigentlich glücklich. Jedoch soll Spitas in eine neue Familie vermittelt werden, damit wieder Platz für einen neuen Notfall auf der Pflegestelle ist.
Beim Spielen neigt er Terrier typisch schon mal dazu über die Stränge zu schlagen, darum sollten keine Kleinkinder im Haushalt leben, die damit überfordert wären, dass der Hund ihnen auch mal nachrennt. Konsequente Erziehung und gezieltes Spiel, viel Bewegung sind das was der kleine Mann braucht.

Spitas ist eine Frohnatur, er hat keine Scheu vor Menschen, ist aufgeschlossen, möchte spielen- kurz er ist ein echter "Flummi" nie wird ihm das Spielen zu viel, er ist unermüdlich am herumwuseln. Wir vermuten einen Terrier in ihm, was man ihm auch deutlich ansieht, darum muss er weiterhin auch konsequent erzogen werden.
Er kann an der Leine laufen, er lebt ihm Haus, muss jedoch den letzten Schliff und Benimm noch lernen. Er kommt mit den Katzen dort gut klar, jedoch spielt er mit ihnen wir mit einem Hund ,was für Katzen schon mal zu grob sein kann.

Eigentlich ist er nicht größer als eine Katze daher hat er überall Platz und ist der perfekte Hund um in einer Schmuseecke des Sofas zu liegen.
Er bedarf eines Haarschnittes, evtl. sollte er gelegentlich getrimmt werden.

Spitas könnte aufgrund seiner Größe gut zu aktiven und fitten Senioren ziehen, die aber schon Erfahrung mit Hunden haben, damit der Terrier in ihm nicht die Führung übernimmt.
Spitas braucht wie alle Hunde täglich seine langen Spaziergänge und Hundebegegnungen, eine Sofapuppe ist er trotz seiner Größe nicht.

Wir vermitteln den Kleinen mit den kurzen Beinen nur in ein Zuhause mit einem sicher eingezäunten Grundstück, welches ebenerdig zugänglich ist.